über SchädelTrauma

a

Dunkelheit bedeutet Ruhe, Gelassenheit und Inspiration. Sie ist kreativ und schöpferisch, denn alles hat seinen Ursprung in Finsternis.

Musikalisch drückt diese Finsternis sich auf unterschiedliche Weisen aus: Lauernd und bedrohlich, aggressiv und zerstörerisch, erhaben und befreiend. Die höchste Form klingender Finsternis ist der Black Metal, doch auch andere Stilrichtungen bringen sie zum Ausdruck: In Form von Dark Ambient, Gothic, okkulter Rockmusik, Klassik und zuweilen sogar im Country.

Man trifft sie ebenfalls in der Literatur an, so etwa in den düsteren Werken der Romantik oder dem späteren (und damit heutigen) Horror-Genre.

In diesem Blog bin ich darum bemüht, mich diesen Künsten und den in ihnen enthaltenen Dunkelheiten auf eine philosophische und persönliche Art zu nähern. Im Zentrum steht dabei der Black Metal, die Beschäftigung mit ähnlich gearteten Kunstformen wird aber nicht ausgeschlossen.


1Die hier aufgeführten Meinungen und Ansichten entspringen meinem persönlichen Verständnis der Dinge. Inhalte, die in Kommentaren oder auf vernetzten Seiten wiedergegeben werden, müssen nicht zwangsläufig mit meinen eigenen Auffassungen übereinstimmen.

Soweit es mir Zeit und Möglichkeit erlauben, unterstütze ich meine Artikel durch Recherche und Zitate; jedoch besteht keinerlei Anspruch auf journalistische Genauigkeit.

Wer mich zitieren möchte, darf dies grundsätzlich tun, allerdings bitte ich um eine kurze Rücksprache sowie Angabe der Quelle.

Baron von Schädel