Vom Traum, die Menschheit zu töten – Montag

Montags ists. Und welches Gefühl ist es, das da alle anderen überlagert? Hass.
Dem habe ich mich heute hingegeben und ein Medley geschrieben. Sell your soul to evil, sell your soul to death. Ich freu mich, wenn jemand die ein oder andere passende Zeile hinzufügt.

 

Ich träume davon zu töten,
die Falschen, die Verhaßten.
Ich träume davon…

You don’t know what I do
How I’m fucking you, beating you, thrashing you
Tearing your soul apart, I see so clearly that I love you dearly
I cleanse the world

Wieviele sind noch übrig
Sagt, wieviele sind geblieben
Von dem ewig dämlich blökenden
Getier, der Schmähung würdig
Von den Maden, die den Stumpfsinn lieben,
Den Asseln, Lebensschäbigen?
Keines, denn zuletzt gelacht
Haben wir alle umgebracht

Procession of the Dead Clowns

When in a fleeting moment of sanity
I catch a glimpse of reality
And blow my mind across
The bathroom floor

Jag avskyr allt det liv som omger mig
Den förpestade jävla luft jag tvingas att andas.
Ich hasse das ganze Leben, das mich umgibt
Die verpestete, verdammte Luft, die ich zu atmen gezwungen bin

Martwy żyję
Ich lebe tot.

 

 

10 Kommentare zu „Vom Traum, die Menschheit zu töten – Montag

  1. gilîh þara ih blican ∙ chriohhan ubar þaz erþarîhhi
    tôdhên gaist ∙ tiofan tolc ziohan þuruh þaz maþoflaisc
    intadalit inti argi sîn þez niuwi mana ∙ þes niuwi mana êristo fio
    ain tior þaz sinan muoter giscentit ∙ siu hîtât zi siu bluþenti braht
    Gleich wohin ich blicke, kriecht es über das Erdenreich
    Toter Geist, tiefe Wunden ziehen sich durch das Madenfleisch
    Dekadenz und Gier ist des neuen Menschen, des neuen Menschen höchstes Gut
    Ein Tier das seine Mutter schändet, sie fickt bis sie blutend schreit

    Wie ich euch hasse…
    Es fällt mir schwer meinen Ekel in Worte zu fassen.
    Eure Art euch zu bewegen, so hektisch sinn- und ziellos
    Die Art euch zu kleiden, immer eurer Norm entsprechend.
    Eurer ewiges Streben nach Profit, Gier als einzige Form der Zivilisation
    Eurer Gestank, süsslicher Pesthauch aus Verwesung und Krankheit.
    Eurer Denken, ohne Eigenständigkeit, ängstlich und von Moral durchtränkt
    Ihr lebt unbedeutend vor euch hin
    ohne auch nur annähernd davon Notiz zu nehmen

    Wenn ich jemanden töte, habe ich einen Grund…

    Die Welt… sie stirbt.
    Es tut mir leid, ändern konnte ich es nicht.
    Letztlich bin auch ich nur ein Mensch,
    der den Tod verdient.

    Quellen:
    – der erste Absatz ist ein Fragment aus dem Text „Finstar Trauma“ von WINTARNAHT
    – der zweite Absatz ist die erste Passage aus dem Text „Namenloser Hass“ von EWIGES REICH
    – der dritte Absatz stellt ein gesprochenes Intro zu „Possessed by Black Fucking Metal“ von NARGAROTH dar (zu finden auf dem Demo „Fuck Off Nowadays Black Metal“
    – der vierte Absatz ist ein Fragment des Textes „Hass, 1. Akt“ aus dem Zyklus „Hass – eine Ballade aus vier zerstückelten Leibern“ aus meiner Feder… vielleicht veröffentliche ich die mal komplett hier – irgendwann 😉

    Gefällt mir

  2. Da wurde ja gut nachgelegt. Macht gerne weiter.
    Hier erst mal meine Auflösung:

    Nargaroth – Vom Traum, die Menschheit zu töten

    Morgul – Of Murder and Misfortune

    Samsas Traum – Und wenn sie erst gestorben sind…

    Blut aus Nord – Procession of the Dead Clowns

    Drawn into Descent – Wither

    Shining – Ytterligare Ett Steg Närmare Total Jävla Utfrysning

    Odraza – Gorycz

    Gefällt mir

  3. I can see pictures of rape,
    naked violence passing my mind.
    Hatred accelerates the heartbeat
    to the speed of wardrums,
    calling for Armageddon.

    A little cut right here
    another cut down there
    How I love them screaming
    like little kids in fear

    „Wie sie mit Zähnen, die Stahlblech zermürben,
    die Kehle des Gegners fanden.
    Und miteinander verzahnt fraßen sie
    einander bis zum zuckenden Verenden.
    Sie durchwühlten sich
    ins fremde und eigene Gedärm verwickelt,
    mochte ihr Zahn blindlings
    das eigene Herz treffen.“

    Penetralia, Album ‚Seelenkrank‘.

    Gefällt mir

    1. …einer meiner absoluten Lieblingsfilme…
      meiner Meinung nach haben sich die Entwickler des Spiels „Dead Space“ auch sehr viel von der Atmosphäre dieses Films abgeschaut (ganz zu schweigen von der „Sphäre“… der Kern, der im Spiel ja ebenfalls einen kurzen Auftritt hat. Schade, dass EA diese Reihe so dermaßen an die Wand gefahren hat, nur um es massentauglicher zu gestalten…

      „Excuse all the blood“
      – Abschiedsbrief von Dead, der einzig wahren Stimme von MAYHEM

      Gefällt mir

      1. Wo wir schon beim Zocken sind, und es ist ja auch schon wieder Montag:
        So many assholes, so few bullets – Saints Row 2

        Gefällt mir

  4. „I think human consciousness is a tragic misstep in evolution. We became too self-aware. Nature created an aspect of nature separate from itself; we are creatures that should not exist by natural law. We are things that labor under the illusion of having a self; an accretion of sensory, experience and feeling, programmed with total assurance that we are each somebody, when in fact everybody is nobody. Maybe the honorable thing for our species to do is deny our programming, stop reproducing, walk hand in hand into extinction, one last midnight – brothers and sisters opting out of a raw deal.“

    aus True Detective.

    Ich hab ihn das neulich sagen hören und dachte: Das kenn ich doch aus irgendeinem Lied.
    Aber ich komm nicht drauf. Trotz eifrigen Suchens. Wer es weiß, erlöse mich bitte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s